Stärkende Routinen

Back to the roots: Warum fällt uns Dranbleiben so schwer?

Eigentlich weißt du ja eh, was dir gut tut: regelmäßige Bewegung, frische Luft, nicht schwer essen am Abend, ein bisschen Stretching, kein Smartphone nach 20:00h etc. Die Liste ist lang. Und dennoch, obwohl wir wissen, was uns gut tut, halten wir vielleicht mal 2-3 Woche durch und dann pendelt sich der alte Schlendrian wieder ein.

Warum ist das so? Die Antwort darauf ist relativ knapp und kurz: weil unser Gehirn 2 Prioritäten hat, nämlich Sicherheit und Bequemlichkeit. Demnach geht eine Veränderung deines Verhaltens also gegen die Sicherheit (weil du machst ja etwas anders) und die Tatsache, dass genau diese Veränderung zusätzlich Energie braucht, gegen deine Bequemlichkeit (denn es wäre einfacher und energiesparender, das alte Verhalten zu wählen).

Wie schaffst du also trotzdem, eine stärkende Routine für dich zu entwickeln? Lies an dieser Stelle weiter, denn in diesem Artikel erfährst du wie:

Lebe Sicherheit neu

Wenn also Sicherheit und Bequemlichkeit das sind, was unser Gehirn möchte, du dir aber trotzdem eine Veränderung wünscht, dann musst du diese beiden Qualitäten in deine Veränderung integrieren.

Sicherheit: Die Sicherheit kann dir auch eine, für dich unterstützende Routine bieten. Denn alles was du wiederholt tust, lässt dich Stabilität und Vertrauen gewinnen. Eines, vorauf du dich einstellen müssen wirst, ist, dass es etwas Zeit braucht. Man sagt, dass sich neue Routinen innerhalb von circa 3 Wochen etablieren.

Lebe Bequemlichkeit neu

Bequemlichkeit: Die Bequemlichkeit kannst du dir im übertragenen Sinne so behalten, als du deine Routine anpasst. Du musst z.B. nicht jeden Tag ein Yoga – Workout machen um dich mit dir zu verbinden, sondern einmal eine Atemübung, eine Meditation oder eine ruhige, restorative Yoga – Praxis. Je besser du nach deinen Bedürfnissen handelst, desto weniger Widerstand wirst du spüren.

So jetzt geht’s aber an die praktische Umsetzung. Lies für die 7 Tipps zur praktischen Umsetzung weiter:

1. Reserviere einen Zeitraum

Reservier dir einen bestimmten Zeitraum für deine Praxis, z.B.: Mittwoch Abend, Freitag Mittag, Sonntag Morgen. Vielleicht magst du dir diese Termine als “me time” in deinen Kalender eintragen, dann sind sie fixiert. Das gibt dir übrigens Planungssicherheit und die Freiheit, dass du dir restliche Zeit der Woche freier verplanen kannst.:

2. Stay real!

Wenn wir zu Beginn einer neuen Verhaltensweise noch voller Euphorie sind, dann sind wir oft nicht ganz realistisch und planen jeden Tag ein. Im Laufe der Zeit wirst du erkennen, dass sich das nicht immer so umsetzen lässt. Darum Tipp Nummer 2: Stay real. Schau mal ganz realistisch wieviel Zeit du genau heute für deine Praxis hast. Und eines gleich vorweg: es müssen nicht immer 90 Minuten Yoga sein. Besser du nimmst dir bewusst 10-20 Minuten, als du lässt den Check in ganz ausfallen.

3. Spüre was du brauchst

Dieses Prinzip ist recht einfach: wenn du müde bist und einen emotional sehr anstrengenden oder vollen Tag hattest, dann tut dir vielleicht Ruhe gut. Oder bist du viel gesessen und hast den Kopf voll und du musst dich so richtig auspowern?

Such dir eine Einheit aus, die entsprechend zu deiner Tagesverfassung passt. Der große Vorteil an online Yogaplattformen oder Studios ist, dass du eine Vielfalt an Einheiten zu Auswahl hast (schau gerne mal bei der Yoga imschneidersitz Plattform vorbei).

Eine 10 minütige Position des Kindes auf einem Yogapolster kann dich manchmal besser abholen, als eine längere, dynamischere Praxis.

4. Schätze Professionalität

Wenn du wenig Zeit hast und dir Frust ersparen willst, dann gönne dir eine gut strukturierte und professionell aufbereitete Yoga online Plattform. Es gibt zwar sehr viele gratis Videos, nur dauert es mitunter sehr lange, bis du hier die nötige Information und Einheit gefunden hast.

Außerdem profitierst du von der Suchfunktion, die in Art, Level, Zeit und Körperregionen eingeteilt ist und dich binnen einer Minute die richtige Einheit für dich finden lässt.

5. Lass dich unterstützen

Wenn du so gar keine Ahnung oder Idee hast, wie deine Routine aussehen könnte, dann lass dich bei einem Startgespräch kostenlos beraten. Auf meiner Plattform stellen wir dir einen Yoga Buddy zur Seite, der bereits Erfahrung mit der Plattform hat und mit der du dich austauschen kannst.

Außerdem gibt es in regelmäßigen Abständen (circa alle 2 Monate) live Community Calls wo du deine Fragen und Anliegen einbringen kannst.

6. Keep it simple

Für den Start und vor allem dann, wenn du gerade viel um die Ohren hast, mach es dir so einfach wie möglich. Das kann bedeuten, dass du dir einmal 1-3 Lieblingseinheiten nach Zeit, Stil oder Art aussuchst und versuchst, diese in regelmäßigen Abständen zu wiederholen.

Glaube mir, es wird dir nicht fad werden, denn je nach Tagesverfassung und Stimmung, wirst du auch aus derselben Einheit immer wieder neue Aspekte mitnehmen.

7. Es geht um die Verbindung zu dir

Mache dir immer eines bewusst: jeder Check in, den du bei dir selber machst, schafft Raum und Bewusstsein dafür, was gerade da ist. Er lässt dich bewusster entscheiden und Abstand zu alten Mustern gewinnen.

Im Vordergrund steht immer die Verbindung zu dir und das Gefühl für dich selbst, dass dir deine Routine, deine Praxis gibt.

Ready? Let’s do it

Der Oktober 2022 steht übrigens unter dem Thema “stärkende Routinen für dich” und wird begleitet von einer Playlist. Diese Playlist ermöglicht es dir, dich jeden Tag über eine Einheit mit dir zu verbinden oder eine Routine nach den oben genannten, 7 Tipps zu gestalten.

Dafür kannst du dir ab 01. Oktober das 14 tägige, kostenlose Probeabo sichern und ganz bequem und kostenlos in die online Yoga Einheiten von Yoga imschneidersitz rein schnuppern.

Hier findest du alles Informationen zu Yoga online!

Ich freue mich, wenn wir uns beim live Community Call am 11.10.2022 sehen! Bis dahin alles Liebe und Namaste,

Julia

Leave A Comment

Online YOGA - 7 Tage testen!

Live online Yoga Stunden - Yoga Imschneidersitz
jetzt starten!

Das könnte Dich auch interessieren:

Möchtest Du gleich informiert werden, wenn neue Inhalte da sind?

Erhalte eine kurze E-Mail wenn der nächster Beitrag online geht.