Kopfkino_2

Komödie, Tragödie, Thriller, Abenteuer – was läuft?

Kopfkino – auf dieses Wort bin ich gestern wieder einmal gestoßen. Ich finde es sehr passend, denn in unserem Kopf laufen oft ziemlich viele Filme ab – quer durch alle Genres: Komödie, Tragödie, Thriller, Abenteuer, Science Fiction, History….

Spannend, aber auch gruselig, wenn wir nicht selbst die Wahl haben, was gerade gespielt wird. Das kann uns ziemlich viel verderben. Den Tag, aber auch Beziehungen, den Job…

Wichtig ist jedoch zu wissen, dass wir jederzeit die Möglichkeit für einen Stop haben. Das ist nicht leicht – für uns alle nicht! – aber es gibt ein paar Tricks, die wir sehr leicht zwischendurch einbauen können.

Dabei kommen wir quasi durch die Hintertür und verschieben die Aufmerksamkeit: weg vom Lärm im Kopf und hin zum Körper.

Aufmerksamkeit

Noch ein paar Zeilen zu mir

Bevor es jetzt allerdings gleich mit sehr praktischen Übungen für deinen Alltag los geht, stellt sich Franziska, die diesen Beitrag verfasst hat, noch kurz vor:

Franziska Gschaider bringt Menschen bei, ihren Körper besser zu spüren und ihm mehr zu vertrauen. Sie verwendet dafür Berührung, aber auch gezielte Anleitung zum Wahrnehmen.

Auf diese Weise können Ängstlichkeit, Schlafstörungen, Rastlosigkeit, aber auch Erschöpfungszustände oder das berühmte Gedankenkarussell reduziert werden. Die gesteigerte Aufmerksamkeit für den Körper beeinflusst auch, wie wir unser Leben, unseren Alltag wahrnehmen: so können wir viel mehr Lebendigkeit und Lebensfreude hineinbringen, spüren aber auch deutlicher, was uns nicht gut tut und was wir womöglich bleiben lassen wollen.

Die Grundlage ihrer Arbeit bildet ihre Ausbildung zur Praktikerin der Grinberg Methode. Sie lebt und arbeitet in Wien. Mehr Informationen gibt es auf ihrer Website: www.franziska.wien

  1. Der Trick mit der Atmung

In dieser Übung teile ich mit dir, was der Atem alles kann. Und das Praktischste: du hast den Atem immer und überall dabei.

Übung:

Atme tief in alle Richtungen: Bauch, Brustkorb, aber auch die seitlichen Rippen und der Rücken dehnen sich beim Einatmen aus und senken sich beim Ausatmen.

Wichtig: lass die ganze Luft sanft raus, ohne nachzudrücken.

Wirkung:

Mit deiner Atmung kannst du auf bestimmte Vorgänge in deinem Körper einwirken: durch langes Ausatmen verlangsamt sich zum Beispiel dein Herzschlag und dein Blutdruck senkt sich. Auch die Stresshormone werden weniger. So kannst du deinen ganzen Körper auf sehr einfache Weise beruhigen.

2. Der untere Bereich deines Körpers

Hier fokussierst du dich auf den untern Bereich des Körpers.

Übung:

Wie spüren sich die Fußsohlen am Boden an? Wie sind deine Beine? Kann ich sie etwas mehr entspannen? Sind deine Knie locker gebeugt?

Wirkung:

Füße und Beine wahrzunehmen erfordert deine ganze Aufmerksamkeit. Du kannst also nicht mit anderen Dingen im Kopf beschäftigt sein. Gleichzeitig erfährst du durch diese Übung Stabilität, Standfestigkeit und Kraft.

3. Entspannte Augen – Stille im Kopf

Hast du schon einmal bemerkt, wie sich unter Druck die vielen kleinen Muskeln rund um die Augen anspannen? Mit dieser Übung kannst du deinen Blick wieder weiten.

Deine Augen und Lärm im Kopf

Übung:

Augen zu und Blick defokussieren: So, als würdest du in die Ferne blicken. Die Lider dabei sanft geschlossen halten und die Augen locker zurückfallen lassen. Ein paar Atemzüge lang genießen.

Wirkung:
Die Augen sind wesentlich am Lärm im Kopf beteiligt. In unserem modernen Alltag sind sie sehr oft angespannt und angestrengt. Wenn sie zwischendurch immer wieder Entspannung erfahren, hat das einen großen Effekt auf Fokus, Konzentration und eben Stille im Kopf.

Nach den Übungen

Nimm dir nach den Übungen noch Zeit und spüre nach. Du kannst dann noch einmal wahrnehmen, wie wichtig deine Gedanken noch sind. Ob sie immer noch „gültig“ sind für dich. Ob der Film noch passt für dich.

Diese Übungen kannst du so oft in deinen Alltag einbauen, wie du magst. Je öfter du Körperaufmerksamkeit übst, desto eher wirst du Veränderungen wahrnehmen und langfristig daraus schöpfen können.

Viel Freude beim Ausprobieren

Franziska

Leave A Comment

Online YOGA - 7 Tage testen!

Live online Yoga Stunden - Yoga Imschneidersitz
jetzt starten!

Das könnte Dich auch interessieren:

Möchtest Du gleich informiert werden, wenn neue Inhalte da sind?

Erhalte eine kurze E-Mail wenn der nächster Beitrag online geht.